TAVIRA

Tavira ist eine portugiesische Stadt im Distrikt Faro mit etwa 26.000 Einwohnern. Es ist eine der bezauberndsten Städte an der Algarve und kämpft mit Lagos im Westen um den Titel der authentischsten mittelgroßen Stadt der Region. Tavira liegt im Sotavento an der windabgewandten Seite der Algarve, nur 30 Minuten vom internationalen Flughafen Faro und der Grenze zu Spanien (Ayamonte) sowie 3 Stunden von Lissabon entfernt.

Es ist eine Stadt, die das ganze Jahr über aktiv ist und dennoch viel von ihrer ruhigen, stadtähnlichen Atmosphäre bewahrt. Sie ist die größte Stadt im Osten und verfügt über eine flache Architektur, die das Gefühl vermittelt, traditionell und vertraut zu sein. Es ist ein Gegengewicht und Kontrast zu den belebteren Ferienorten an der Algarve. Die Märkte, darunter das berühmte Gebäude am Ufer des Flusses Gilão und der Frischmarkt in der Nähe der Salinen, sowie Messen sind ein Anziehungspunkt für Touristen und gelegentliche Besucher.

Tavira hat ein gemäßigtes mediterranes Klima. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 18°C. Im August liegen die Höchsttemperaturen bei 30°C und die Tiefsttemperaturen bei 19°C, während im Januar die Höchsttemperaturen bei 16°C und die Tiefsttemperaturen bei 7°C liegen.
In den wärmeren Monaten steigen die Meerestemperaturen auf sehr angenehme 26°C. Obwohl die östliche Algarve wunderschöne Strände zwischen Faro und Manta Rota hat, ist der Zugang nicht direkt, da die Strände durch den Parque Natural da Ria Formosa getrennt sind; Eine atemberaubende Kulisse von ineinandergreifender Inseln und Wasserwege, die ein Paradies für Fische und Vögel sind. Obwohl einige Spaziergänge entlang der Küste möglich sind, ist Tavira für diejenigen die direkten Zugang zum Strand suchen ein Kompromiss, und es kann sinnvoller sein einen Ort etwas westlicher oder östlicher zu suchen.

Die “Mittelmeerdiät”, die als immaterielles Erbe der UNESCO eingestuft wurde (obwohl an den saftigen Fischen und Meeresfrüchten, die in diesem Teil der Algarve gefangen werden, nichts Immaterielles zu finden ist) und eine vielfältige, gesunde und schmackhafte Gastronomie bietet, hat Tavira zur Stadt ernannt um alle 7 Mittelmeerstaaten die den Kern dieses Ernährungsphänomens ausmachen zu representieren.

IMMOBILIENLANDSCHAFT

Tavira ist aufgrund seiner authentischen Atmosphäre und des im Allgemeinen warmen Wetters ein beliebtes Immobilienziel an der Algarve. Die Käufer an der Ostalgarve sind weiterhin größtenteils lokal, aber bestimmte Nationalitäten, vor allem Holländer und Engländer sowie Schweden, haben die Vorteile einer Abkehr von der geschäftigen Westalgarve „entdeckt“.

Das Layout von Tavira macht es sehr einfach, sein Immobilienangebot zu segmentieren. Das Zentrum der Stadt besteht aus historischen und älteren Immobilien, von denen einige renoviert wurden und andere eine Gelegenheit zum Kauf und Umbau älterer Immobilien darstellen. Obwohl einige Grundstücke am Fluss teuer sind, besteht in geringem Umfang die Möglichkeit, Lisssabon und Lagos im Zuge der Neugestaltung des Stadtzentrum nachzuahmen.

Schnäppchen sind noch zu finden. Das Stadtzentrum von Tavira ist größtenteils flach mit einer homogenen Gebäudehöhe von in der Regel nicht mehr als 4 Etagen. Aufgrund der Topologie ist der Meerblick in diesem Teil der Stadt nur sehr schwer zu finden. Anders als in anderen Gegenden der Algarve verfügen die Apartments im Stadtzentrum häufig nicht über einen Balkon oder eine Terrasse. Dies sind zwei Kompromisse, wenn man in dieser traditionellen Stadt an der Küste leben will.

Diejenigen, die Meerblick suchen, müssen sich für einen Standort nördlich der EN125 entscheiden oder Richtung Westen nach Luz de Tavira ziehen, das nur wenige Immobilienoptionen und minimale Annehmlichkeiten bietet. Cabanas im Osten ist eine Alternative in Bezug auf die Nähe zum Strand, da die Überquerung des Bootes und der Zugang zum Strand in wenigen Minuten erfolgen können. Das Dorf hat zwar einen architektonischen Charakter in den Flussuferbereichen, ähnlich wie zum Beispiel Fuseta und Santa Luzia, ist jedoch gekennzeichnet durch neu gebaute Apartments und Stadthäuser mit 2 und 3 Schlafzimmern, die weiter von der Küste entfernt liegen.

Obwohl Tavira den Immobilienboom wie andere Landesteile noch nicht erlebt hat, führt der relative Mangel an Inventar, insbesondere an modernen und neuen Gebäuden, dazu, dass die Nachfrage das Angebot oft übersteigt.

Aufgrund der begrenzten Park- und Entwicklungsmöglichkeiten im Zentrum hat sich Tavira vom Zentrum nach außen ausgedehnt, und in den letzten ein oder zwei Jahrzehnten sind neue Wohngegenden entstanden, sowohl nördlich der EN125 als auch östlich des Flusses. In letzteres wurden auch einige wichtige Investitionen getätigt, darunter die Verbesserung der Schwimm- und Tennisanlage sowie der Bau des ersten Einkaufszentrums von Tavira in diesem Bereich, in dem auch ein großer Wochenmarkt stattfindet.

Der Endverbrauchermarkt für Taviras Immobilien war viele Jahre lang portugiesisch (und ist es auch heute noch), aber die Nachfrage ausländischer Käufer und Winterbewohner ist enorm gestiegen, insbesondere der Schweden, die in großer Zahl in das Gebiet strömten um im Winter Golf zu spielen.

TAVIRA ALS RUHESTANDORT

Das portugiesische NHR-Programm hat erheblich zum Wachstum ausländischer Rentner mit Wohnsitz in der Stadt beigetragen. Tavira positioniert sich als ein ideales Reiseziel für diejenigen, die in einer mittelgroßen Stadt mit einfachem, flachem Zugang zu allen Einrichtungen und Annehmlichkeiten leben möchten, und steht für eine im Allgemeinen herzliche Kundschaft. Mit mehreren Nationalitäten, vor allem den Franzosen und Schweden, die sich nach modernem Inventar sehnen, hat sich das Neubauprodukt in Tavira sehr schnell verkauft und sehr gut vermietet. Wir haben Zugang zu vielen Immobilien zum Verkauf und zur Langzeitmiete in der ganzen Stadt.

25,000

POPULATION

40km

FARO FLUGHAFEN

12 Stunden

DURCHSCHNITTLICHER SONNENSCHEIN EIN TAG

Tavira Gallerien

Tavira Care Home

Tavira Beaches